Fashion

Karl Lagerfeld – Stardesigner & Visionär

Karl Lagerfeld – Stardesigner & Visionär

Der in Paris lebende Modedesigner und Fotograf mit deutscher Staatsbürgerschaft gilt als Modekoryphäe schlechthin. Nicht nur durch sein markantes Aussehen ist er in Europa zur Modeikone geworden. Großes Talent, Perfektion und starkes Auftreten haben ihn zu einem der bekanntesten Designer der Welt gemacht. Seinen internationalen Durchbruch hatte Karl Lagerfeld 1983 als er zum Chefdesigner des Modehauses Chanel wurde. Er verhalf dem Label zu neuer Eleganz und machte es zu einem weltweit operierenden Unternehmen. Dadurch wuchs auch die Bekanntheit Lagerfelds außerhalb Europas.  Zu seinen Entwürfen zählen nicht nur Damen- und Herrenbekleidung sondern auch Taschen, Schuhe, Schmuck uvm.  

Das bewegende Leben des Stardesigners

Als Sohn eines gut ferdienenden Fabrikanten lebte Karl Lagerfeld mit seiner Familie in Hamburg relativ unbeschwert. Im Alter von 14 Jahren brach er die Schule ab, um nach Paris zu reisen, und für immer dort zu bleiben. Bei Pierre Belmain erhielt er seine erste Anstellung. Nach ca. 4 Jahren Lehrzeit machte er sich als Designer selbständig. 1963 ging er als künstlerischer Direktor zu Chloé. Kurze Zeit später gründete er das selbständige Unternehmen „Karl Lagerfeld Impression“. Ab 1990 unterstützte er Claudia Schiffer, die zu seiner Muse wurde und schließlich zum teuersten Model der Welt. 2003 gewann er den „World Fashion Award“ von Michail Gorbatschow. Es folgte ein „Bambi“ in der Kategorie „Kreativität. 20 Jahre seines Lebens teilte er mit Jaques de Bascher, der schließlich dem Leid seiner Krankheit (Aids) erlag. Bei den Luxusmarken Chanel und Fendi hat er einen Vertrag auf Lebzeiten.

Für Fendi hat Lagerfeld eine neue Linie kreiert, die durch schrille Farben und auffällige Formen überzeugt.

Das Karl-Design ist anders

„Man muss etwas Neues machen um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen“, so der Zyniker, der nicht zuletzt aufgrund seiner messerscharfen Sprüche von sich reden macht. Für Fendi hat Lagerfeld eine neue Linie kreiert, die durch schrille Farben und auffällige Formen überzeugt. Nicht so bei seiner eigenen Kollektion. Tendenziell schmale Designs in schwarz-weiß Optik, minimalistische Schnitte und reduzierte Details, wie der geschwungene Karl-Schriftzug, treten hier in den Vordergrund – mal elegant, mal rockig interpretiert. Die Reihe wird erweitert durch gemütliche Pullover mit Ösen, Nieten und  markanten Prints, Sneakers mit Svarowski Steinchen und schmucken Uhren. Birma-Katze Choupette, die bereits ein Star auf Instagram ist, spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Schnurrbarthaare und Katzenohren sind ein wiederkehrendes Designelement.

Ein Stückchen Karl für Alle

Leistbarer Luxus mit junger Ausstrahlung: Lagerfeld steht für Innovation. In Sachen Inszenierung hat es bei „Karl dem Großen“ schon so manch ein zündendes Finale auf dem Laufsteg gegeben. Bei der Eigenkollektion stellt er die KARL Signature It-Pieces in den Mittelpunkt und zeigt damit, dass er selbst als Erschaffer mit der DNA des Labels konform geht. Er beweist Humor und zeigt sich von seiner verspielten Seite. Mit der Lagerfeld Kollektion gelingt es dem Designer eine andere Zielgruppe anzusprechen: die Milennials. Die Kleidung ist zwar immer noch im gehobenen Preissektor, aber man muss nicht sein gesamtes Erspartes dafür hergeben. Die Trendkollektion des Modelieblings gibt es seit wenigen Monaten auch in Wien zu kaufen. Auf Instagram hat sich bereits ein regelrechter Karl-Hype entwickelt. 

One thought on “Karl Lagerfeld – Stardesigner & Visionär

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.